• AR SWE 2015 Elbe Lauenburg
  • AR SWE 2015 Bank
  • AR SWE 2015 Allee
  • AR SWE 2015 Ufer
  • AR SWE 2015 Lauenburg Aussichtspunkt
  • AR SWE 2015 Werft
  • AR SWE 2015 Lauenburg
  • AR SWE 2015 Hafen

Herzlich willkommen!

Private und öffentliche Akteure haben sich in 22 Vereinen zusammengeschlossen und gestalten gemeinsam mit den Menschen vor Ort die Zukunft der Dörfer und kleinen Städte in ihrer Region. Die AktivRegion Sachsenwald-Elbe e.V. ist ein Verein in Schleswig-Holstein der regional denkt und vor Ort unseren ländlichen Raum fördert. Mit der Förderung von Projekten in unserer LEADER Region wird die nachhaltige Entwicklung in den ländlichen Gebieten unterstützt.

Was ist eine AktivRegion? Wofür steht überhaupt LEADER? Wie kann jeder einzelne mitwirken? Sie sind interessiert und genau Sie wollen sich nun mit einbringen?

Auf den folgenden Seiten haben wir Wissenswertes über unsere AktivRegion, die Inhalte und Ziele unserer Arbeit, unsere Projekte  und verschiedene Förderprogramme des Landes Schleswig-Holstein gesammelt und bereitgestellt. Sehr gerne setzen Sie sich auch direkt mit unserem Regionalmanagement in der Geschäftsstelle in Schwarzenbek in Verbindung; gemäß unserem Motto:

"Das Beste an unser AktivRegion sind unsere Netzwerke: Mit den Akteuren vor Ort gute Ideen für die Region entwickeln und nachhaltig umsetzen“

Thema Windenergie – Beteiligungsverfahren bis zum 30. Juni 2017

Diese Woche hat die Staatskanzlei die Entwürfe für die neuen Raumordnungspläne zum Thema Windenergie veröffentlicht. Am 27. Dezember 2016 startet das Beteiligungsverfahren für Bürger und Bürgerinnen und Institutionen, welches bis zum 30. Juni 2017 andauern wird. In diesem Zeitraum können die Texte und Karten der Raumordnungspläne im Internet eingesehen werden und Stellungnahmen eingereicht werden.

In den Planentwürfen sind 354 Vorranggebiete für die Windenergienutzung vorgesehen. Sie umfassen rund 2 Prozent der Landesfläche. Innerhalb der Gebiete wäre die Windenergienutzung möglich, außerhalb wäre sie ausgeschlossen. Die Vorranggebiete sollen einen wesentlichen Beitrag dazu liefern, die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien in Schleswig-Holstein bis zum Jahr 2025 auf mindestens 37 Terrawattstunden auszubauen.

Durch die Konzentration der Windkraftanlagen auf die Vorranggebiete soll dabei ein "Wildwuchs" von Einzelanlagen verhindert werden. Weitere Informationen gibt es hier.

Regionalmanagement der AktivRegion nahm an der Regionalkonferenz der Metropolregion Hamburg am 30.11.2016 in Ludwigslust teil – Thema: Nachhaltige Mobilität in unserer Region

Nachhaltige Mobilität war das zentrale Thema der diesjährigen Regionalkonferenz der Metropolregion Hamburg. Mobilität ist eine zentrale Voraussetzung für gesellschaftliche Teilhabe und ein wichtiger Impulsgeber für die wirtschaftliche Entwicklung unserer Region. Über 400.000 Menschen pendeln täglich in der Metropolregion Hamburg. Tendenz steigend. Die Regionalkonferenz stellte somit ein Schaufenster für verschiedenste Mobilitätstrends dar und bat eine breite Diskussionsplattform mit verschieden Akteuren, wie in der Metropolregion Hamburg eine klimagerechte, vernetzte und zukunftsfähige Mobilität gestalten werden könnte. In den zahlreichen Foren und Diskussionsrunden zu den Themen Digitalisierung, Mobilitätsmanagement, Verkehrsvermeidung, Erreichbarkeit im Ländlichen, Elektromobilität und Radverkehr, wurden deshalb diverse Möglichkeiten diskutiert und erarbeitet um letzten Endes in möglichst vielen Bereichen zu einer Zusammenarbeit mit der Stadt Hamburg mit ihrem Umland zu kommen. Weitere Informationen unter:  http://metropolregion.hamburg.de/regionalkonferenz

Vorstand der AktivRegion beschließt 3 neue Leader-Projekte: Letzte Sitzung in 2016

Drei Projektanträge standen auf der Tagesordnung der 58. Vorstandssitzung der LAG AktivRegion Sachsenwald-Elbe e.V. vom 16. November 2016 im Johannes-Claudius-Haus, Hauptstr. 29 in 21493 Sahms. Die letzte Vorstandssitzung des Jahres in unserer AktivRegion stand ganz im Zeichen der „Nachhaltigen Daseinsvorsorge“:

  1. Durchführbarkeitsstudie „Jugendherbergsstandort in Geesthacht“ – DJH Landesverband Nordmark e.V.
  2. Erweiterungsbau der Tagesklinik und Ambulanz der Vorwerker Diakonie in Büchen
  3. Umgestaltung des Spielplatzes in einen Generationenpark in Mühlenrade

Alle eingereichten Projekte konnten den Vorstand nach eingehenden Diskussionen überzeugen. Die 3 beschlossenen Projekte werden in den nächsten Wochen/Monaten durch das Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein - Regionaldezernat Südost (LLUR) in Lübeck geprüft. Der nächste Stichtag zur Einreichung von Projektanträgen ist Montag, der 19. Dezember 2016. Die erste Vorstandssitzung in 2017 findet am Mittwoch, den 18. Januar statt. Melden Sie sich mit Ihrer Projektidee sehr gerne beim Regionalmanagement.

ELER Logo
Logo Leader
Logo Aktiv Region Schleswig Holstein
Logo Ministerium Schleswig Holstein