• AR SWE 2015 Elbe Lauenburg
  • AR SWE 2015 Bank
  • AR SWE 2015 Allee
  • AR SWE 2015 Ufer
  • AR SWE 2015 Lauenburg Aussichtspunkt
  • AR SWE 2015 Werft
  • AR SWE 2015 Lauenburg
  • AR SWE 2015 Hafen

Herzlich willkommen!

Private und öffentliche Akteure haben sich in 22 Vereinen zusammengeschlossen und gestalten gemeinsam mit den Menschen vor Ort die Zukunft der Dörfer und kleinen Städte in ihrer Region. Die AktivRegion Sachsenwald-Elbe e.V. ist ein Verein in Schleswig-Holstein der regional denkt und vor Ort unseren ländlichen Raum fördert. Mit der Förderung von Projekten in unserer LEADER Region wird die nachhaltige Entwicklung in den ländlichen Gebieten unterstützt.

Was ist eine AktivRegion? Wofür steht überhaupt LEADER? Wie kann jeder einzelne mitwirken? Sie sind interessiert und genau Sie wollen sich nun mit einbringen?

Auf den folgenden Seiten haben wir Wissenswertes über unsere AktivRegion, die Inhalte und Ziele unserer Arbeit, unsere Projekte  und verschiedene Förderprogramme des Landes Schleswig-Holstein gesammelt und bereitgestellt. Sehr gerne setzen Sie sich auch direkt mit unserem Regionalmanagement in der Geschäftsstelle in Schwarzenbek in Verbindung; gemäß unserem Motto:

"Das Beste an unser AktivRegion sind unsere Netzwerke: Mit den Akteuren vor Ort gute Ideen für die Region entwickeln und nachhaltig umsetzen“

Klimawandel und Energie: Vom guten Willen zum Handeln

Unter diesem Motto trafen sich am 13. Juli 2016 ca. 120 Teilnehmer wie u.a. die Regionalmanager der AktivRegionen, die Klimaschutzmanager und Vertreter der Kommunen und Institutionen sowie weitere Interessierte zur landesweiten Auftaktveranstaltung im Rahmen einer Informationsbörse im Hohen Arsenal in Rendsburg.

Die schleswig-holsteinischen AktivRegionen haben für die Förderperiode 2014-2020 einen Schwerpunkt“ Klimawandel und Energie“ gesetzt und entwickeln derzeit vielfältige Projekte im ländlichen Raum.

Der „Markt der Möglichkeiten“ war einerseits Mittelpunkt für Gespräche und zum Austausch zu Fördermöglichkeiten, Unterstützungs- und Beratungsangeboten und bot anderseits die Möglichkeit im Netzwerk der schleswig-holsteinischen Akteure sich über aktuelle und innovative Ideen und Projekte auszutauschen und neue Kooperationspartner zu finden.

Das Motto der Veranstaltung: Ein Tag für die Zukunft, wie die Staatssekretärin Dr. Ingrid Nestle in der Einführungsrede betonte.

Vorstand beschließt 6 Mikro-Projekte in der AktivRegion Sachsenwald-Elbe e.V.

Die 57. Vorstandssitzung der LAG AktivRegion Sachsenwald-Elbe e.V. vom 13. Juli 2016 fand in den Räumen des Familienzentrum in Schwarzenbek statt. Das Zentrum wurde in der letzten Förderperiode als Leuchtturmprojekt mit gefördert.

Nachfolgend eingereichte Mikro-Projekte wurden vom Regionalmanagement vorgestellt und anschließend vom Vorstand beschlossen:

  • der Wiederaufbau eines historischen Backhauses in der Gemeinde Grabau;
  • die Beschaffung von mobilen Dokumentenkameras mit Beamer zur Unterstützung der Schülerinnen und Schüler und der Inklusion am Gymnasium Schwarzenbek – Europaschule (Ehemaligen Verein Lupus des Gymnasiums Schwarzenbek e.V.),
  • die Beschaffung von einem neuen Zelt - Modell „SG40“ für die Jugendfeuerwehr Büchen;
  • unter dem Motto „Witzeeze bleibt am Ball“ – Beschaffung von zwei Fußballtoren inkl. Bodenhülsen und Netze;
  • die Arbeit mit Pferden: Museumspädagogische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen- Anschaffung von 5 Fahrlehrgeräten und zwei Kunststoffpferden und
  • die Beschaffung eines Fußballkicker für Migraten (interkultureller Geest-Treff Geesthacht)

Der nächste Stichtag zur Einreichung von Mikro-Projektanträgen ist der 31.10.2016. Für diesen Stichtag stehen noch rund 8.900 Euro an Fördermitteln zu Verfügung. Melden Sie sich mit Ihrer Projektidee gerne beim Regionalmanagement in Schwarzenbek.

LandInForm: Die Schule im Dorf lassen?


Die dvs (Deutsche Vernetzungsstelle Ländliche Räume) fokussiert in der aktuellen Ausgabe der LandInForm das Thema: Der demografische Wandel stellt die Schulinfrastrukturen in den ländlichen Regionen auf den Prüfstand.

Sinkende Schülerzahlen und knappe öffentliche Finanzmittel haben in den vergangenen Jahrzehnten bereits in vielen Dörfern zur Schließung der Grundschule geführt.

Aber muss es zwangsläufig dazu kommen?

Die aktuelle LandInForm sowie eine Übersicht der bisherigen Magazine erhalten sie auf der dvs-Homepage.

ELER Logo
Logo Leader
Logo Aktiv Region Schleswig Holstein
Logo Ministerium Schleswig Holstein